Author Topic: Avidemux geht mit AVI plötzlich nicht mehr  (Read 901 times)

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Avidemux geht mit AVI plötzlich nicht mehr
« Reply #15 on: November 26, 2016, 01:56:14 PM »
jetz hatt ich das mediainfo noch vergessen, sorry!

Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5240
Re: Avidemux geht mit AVI plötzlich nicht mehr
« Reply #16 on: November 27, 2016, 07:25:58 AM »
>8 >8 stell ich als erstes fest, daß das Bildformat im VLC (2.2.1) nicht mehr stimmt (ist jetzt 4 : 3, wo frühers das Format automatisch war, muss man jetzt händisch umstellen, damits geniessbar wird)
>8 >8

MKV always had issues with SD PAL/NTSC 4:3|16:9.
In Output Format with MKV Muxer in configure, set [v] Force display width, 1280 <= this could be another value depending the video source

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Avidemux geht mit AVI plötzlich nicht mehr
« Reply #17 on: November 29, 2016, 01:55:29 PM »
Ok, will try this next time...
thank u very much!

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1018
Re: Avidemux geht mit AVI plötzlich nicht mehr
« Reply #18 on: November 29, 2016, 09:28:29 PM »
Auf den ersten Blick ist es dasselbe Problem mit dem Löschen des Anfangsteils eines Videos wie im Thread http://avidemux.org/smif/index.php/topic,17300.0.html. Probiere bitte aus, ob das in http://avidemux.org/smif/index.php/topic,17300.msg78232.html#msg78232 beschriebene Workaround hilft.

Natürlich sollte sich das Problem auch so umschiffen lassen, dass zuerst der mittlere Werbeblock gelöscht wird, dann die Markierung A auf den Beginn und die Markierung B auf das Ende des eigentlichen Films setzen und das Video im Kopiermodus speichern.

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Avidemux geht mit AVI plötzlich nicht mehr
« Reply #19 on: December 03, 2016, 11:50:39 AM »
so, habe Deine Anweisung im 2. link angewendet, und siehe da, der Film war zwar nicht 'gebrauchsfertig' geschnitten, aber ausser dem ersten (schwarzen) Frame, war dann alles soweit ganz sauber, also nach ca 2 -3 sek. kam Film.

Die 2. Methode (erst den Block in der Mitte, dann Anfang & Ende rausschneiden) hab ich probiert, wobei ich immer nur die Tasten mit 2 Pfeilen (Frame to Frame?) verwendet habe, abgespeichert als .avi & siehe da: es läuft, auch mit den Sprungtasten des VLCs, Lippen scheinen alle synch zu sein, also vermutliches Fazit: zumindest bei Problem-Filmen, immer nur die Doppelpfeiltasten verwenden, und gegebenenfalls in der Mitte anfangen (Werbeblöcke, Episoden-trennung, etc). kann man das so stehen lassen?

bzw könntest Du in kurzen (& Laien verständlichen) Worten erklären, was es damit aufsich hat?

und by the way: was sind denn I Frames?

vielen Dank an euch alle, und auf zum nächsten Problem....

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1018
Re: Avidemux geht mit AVI plötzlich nicht mehr
« Reply #20 on: December 03, 2016, 10:18:18 PM »
so, habe Deine Anweisung im 2. link angewendet, und siehe da, der Film war zwar nicht 'gebrauchsfertig' geschnitten, aber ausser dem ersten (schwarzen) Frame, war dann alles soweit ganz sauber, also nach ca 2 -3 sek. kam Film.

Sieht danach aus, als wäre die erste GOP trotz Workaround noch unbrauchbar.

Quote
Die 2. Methode (erst den Block in der Mitte, dann Anfang & Ende rausschneiden)

Nein, eben kein Rausschneiden am Anfang und Ende. Den Einstiegspunkt und den Endpunkt des Videos setzen, nicht rausschneiden.

Quote
hab ich probiert, wobei ich immer nur die Tasten mit 2 Pfeilen (Frame to Frame?) verwendet habe, abgespeichert als .avi

Warum benutzt Du immer noch .avi? Außer für Microsoft-eigene Video- und Audiocodecs gibt es für AVI keine Verwendung mehr.

Quote
& siehe da: es läuft, auch mit den Sprungtasten des VLCs, Lippen scheinen alle synch zu sein, also vermutliches Fazit: zumindest bei Problem-Filmen, immer nur die Doppelpfeiltasten verwenden, und gegebenenfalls in der Mitte anfangen (Werbeblöcke, Episoden-trennung, etc). kann man das so stehen lassen?

bzw könntest Du in kurzen (& Laien verständlichen) Worten erklären, was es damit aufsich hat?

Ohne Neukodierung darf man den Schnittpunkt nur an einem I-Frame setzen.

Das Problem mit dem Rausschneiden am Anfang hängt damit zusammen, dass Avidemux die Anfangsmarkierung standardmäßig auf 0 setzt, während das erste Bild im Video oft einen Zeitstempel (PTS) ungleich null aufweist. Setzt man nun die Endmarkierung auf ein I-Frame, um den Abschnitt vom Anfang bis zu diesem I-Frame zu löschen, geht recht oft auch dieses I-Frame und damit die ganze GOP verloren. Warum, habe ich noch nicht herausgefunden.

Wenn die Anfangsmarkierung hingegen aufs erste I-Frame gesetzt wird, bleibt der kurze Vorlauf, den es oft vor dem ersten I-Frame gibt, erhalten. Aus noch nicht verstandenen Gründen bewirkt es, dass der I-Frame mit der Endmarkierung dann sicher oder fast sicher nicht abhanden kommt.

Quote
und by the way: was sind denn I Frames?

Vollständige Bilder, die ohne Informationen aus anderen Bildern/Frames dekodiert werden können.