Author Topic: Manche Files können nicht bearbeitet werden  (Read 1263 times)

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Manche Files können nicht bearbeitet werden
« on: December 03, 2016, 12:16:34 PM »
Hallo,
von ca 10 Dateien lassen sich etwa 2 od. 3 mit Avi nicht bearbeiten, dh es laufen mit dem Timeline-Schieber bzw dem -Rad nur die ersten paar Frames/Sekunden, dann steht das Bild still, und es gehen keine Bearbeitungen (cuts) mehr, man kann auf der Timeline selber an jede beliebige Stelle schieben, es bleibt immer nur das letzte sichtbare Bild (Frame).
Das noch bevor der Film gerendert werden soll.
Vielleicht liegt es daran, daß das VLC-Aufnahmen sind, aber die meisten anderen haben bisher (und auch danach) funktioniert, nur diese 2 oder 3.

Ich verwende folgendes Procedere:
Da ich die DVDs (mit ca 10 Episoden) größentechnisch verkleinern muss, lasse ich die einzelnen Episoden auf VLC laufen, und nehme das mit der VLC-Funktion (Record) auf. Das ergibt pro Episode eine Datei, die zunächst ca 2 GB groß ist. Nun will ich anschliessend Anfang & Ende abschneiden, um weiter zu kürzen. Danach sollte es mit 'Super' weiter bearbeitet werden, um die File-größe weiter einzudampfen (auf ca 950 MB/Episode). 'Super' kann aber die ungeschnittenen Files anscheinend gar nicht richtig bearbeiten, unbearbeitet wird offensichtl. nur der Ton erfolgreich bearbeitet, obwohl sonst alles richtig eingestellt ist (es kommen Files mit Dateigr. ~ 200 MB heraus, das Bild fehlt).

Davon hat es bis jetzt 2 (3) der Episoden, die sich mit AVI nicht bearbeiten lassen, alle anderen haben funktioniert, und auch gänzlich andere.

Anbei File-Infos mit MediaInfo und AVI-Log - ich hoffe mit eurer Hilfe läßt sich das irgwie lösen!?

lG Kevin

Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5337
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #1 on: December 03, 2016, 03:56:12 PM »
When these are none-commercial (no copy protection) dvd's: only these can be copied to the hard disc? Why don't you use the vobs directly? Copy to hard disc, load into avidemux.
Most likely your work flow gets interruption by playing and recording from VLC and interaction with DVD. Some nasty stuff dvd players have buried in their firmware to prevent duplicating video (pirating).

- copy vobs on harddisc
- load and append into avidemux
- do whatever you want to do in avidemux
- save (with re-encode or not)

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #2 on: December 04, 2016, 10:48:22 AM »
ok, will try your recommended proposal soon, but why does this described error happen?
thank u very much!

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #3 on: December 06, 2016, 10:30:50 AM »
So, hab die o.e. Methode (von Jan) nun mal ausprobiert, ist aber ziemlich frickelig, die richtigen Teile aneinander zu 'löten'!
Die Reihenfolge wird immer stringend durch die Bezeichnung gegeben, also VTS_03_1 kommt immer definitiv vor VTS_03_2, und die Dateigröße dürfte Indiz für die 'reine' Filmsequenz sein, oder?

UND noch ganz explizit hier die Frage, gibt es denn irgendseine Möglichkeit, wenn alle (mehrere) Dateien in Avi geladen sind, ob man irgendswo den ursprünglichen Dateinamen und seine Anordnung auf der Timeline einsehen kann???

DARüberhinaus, stell ich fest, daß es sich aber anscheinend nur in AVI container abspeichern läßt, wenn ich zB MKV wähle, kriege ich die folgende Fehlermeldung: fehlgeschlagen, die Datei wurde nicht korrekt gespeichert (Option 1280 Anzeigenbreite erzwingen  wurde ausgewählt).
So ähnliche Fehlermeldungen hatten wir auch schon, als wir andere Formate auswählen wollten unter MP4, etc (nicht unterstütztes Format, für Video ist nur MPEG4, H264 & 265 zulässig, und keine Dateien zum muxen, etc)

Daher hier noch die Frage, ob es bei Avi vielleicht auch diese Funktion wie bei 'Super' gibt, wo man die Dateigröße, zB durch verringern des Streams, verkleinern kann?
« Last Edit: December 06, 2016, 10:38:23 AM by muxer-raven »

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1165
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #4 on: December 06, 2016, 11:24:30 PM »
So, hab die o.e. Methode (von Jan) nun mal ausprobiert, ist aber ziemlich frickelig, die richtigen Teile aneinander zu 'löten'!

Bei einfachen DVDs mit nur einem Titel ist die Methode überhaupt nicht frickelig. Avidemux schlägt selber vor, die sequenziell benannten VOBs anzuhängen. Einmal die Abfrage bejahen und Du hast schon das ganze Video.

Quote
Die Reihenfolge wird immer stringend durch die Bezeichnung gegeben, also VTS_03_1 kommt immer definitiv vor VTS_03_2,

Ja, wobei VTS_03_* schon mal auf mindestens 3 Titel auf der DVD hinweist.

Quote
und die Dateigröße dürfte Indiz für die 'reine' Filmsequenz sein, oder?

VOBs sind bis auf die letzte Datei im Titel immer 1 GiB (1024 MiB) groß.

Quote
UND noch ganz explizit hier die Frage, gibt es denn irgendseine Möglichkeit, wenn alle (mehrere) Dateien in Avi geladen sind, ob man irgendswo den ursprünglichen Dateinamen und seine Anordnung auf der Timeline einsehen kann???

Die Anordnung kann man beim Kopieren eines Abschnitts in die Zwischenablage im Log (admlog.txt unter Windows, Konsolenausgabe unter Linux) als Segmentliste sehen, aber die Referenz-Videos werden dort nur als Nummern in der Reihenfolge in der sie in ADM (nicht "Avi") geladen wurden aufgeführt.

Quote
DARüberhinaus, stell ich fest, daß es sich aber anscheinend nur in AVI container abspeichern läßt, wenn ich zB MKV wähle, kriege ich die folgende Fehlermeldung: fehlgeschlagen, die Datei wurde nicht korrekt gespeichert (Option 1280 Anzeigenbreite erzwingen  wurde ausgewählt).

Ohne ein Musterexemplar fällt es schwer etwas zu sagen. Möglicherweise ändern sich mittendrin die Auflösung oder Codec-Parameter, das wäre mit MKV inkompatibel.

Quote
Daher hier noch die Frage, ob es bei Avi vielleicht auch diese Funktion wie bei 'Super' gibt, wo man die Dateigröße, zB durch verringern des Streams, verkleinern kann?

Wenn die Größe der eigentlichen Videodaten verringert werden soll, mußt Du neu encodieren, egal mit welchem Programm. Die in VOBs enthaltenen private streams, Untertitel und padding dürften schon durch das Speichern im Kopiermodus wegfallen.

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #5 on: December 11, 2016, 09:49:38 AM »
ok, die Punkte 1 - 4 sind dann mal klar soweit, zu Punkt 5: was brauchst Du für das Musterexemplar? die ADM-log datei? eine MediaInfo? reicht das? (da müsste ich schauen, ob ich die noch habe, sonst müsste ich das noch mal neu auflegen)

6: kann man denn mit ADM mit verringertem Stream encodieren, bzw kann man den irgendswo einstellen? im Moment verwende ich Super (eright), da geht es, aber man muss ziemlich experimentieren,  bis man die richtige Größe gefunden hat....

vielen Dank!

Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5337
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #6 on: December 11, 2016, 10:08:53 AM »
>8>8 zu Punkt 5: was brauchst Du für das Musterexemplar? die ADM-log datei? eine MediaInfo? reicht das? (da müsste ich schauen, ob ich die noch habe, sonst müsste ich das noch mal neu auflegen) >8>8

5 bis 10 Sekunden Original-Video hochladen:
Verwenden Sie eine kostenlose Dropbox-Konto, https://www.wetransfer.com/, Mega-oder ähnliche Webservice (kostenloser öffentlicher Zugang, ohne Registrierung, um Ihre hochgeladenen Video-Download) Dankeschön.

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1165
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #7 on: December 11, 2016, 10:21:39 AM »
zu Punkt 5: was brauchst Du für das Musterexemplar? die ADM-log datei? eine MediaInfo?

Nein, dafür bräuchte man das Video, welches geschnitten oder sonst wie bearbeitet werden soll. admlog.txt würde natürlich nicht schaden. Beim Transport Stream (.ts) könnte ein kurzes Stück reichen, sonst würde es wahrscheinlich nichts bringen.

Quote
6: kann man denn mit ADM mit verringertem Stream encodieren, bzw kann man den irgendswo einstellen? im Moment verwende ich Super (eright), da geht es, aber man muss ziemlich experimentieren,  bis man die richtige Größe gefunden hat....

Je nach Codec (relevant sind eigentlich nur x264 und x265) lässt sich beim 2-pass-Encoding eine ungefähre Dateigröße oder mittlere Bitrate vorgeben. Auf "Konfigurieren" unter dem gewählten Video-Codec klicken, Abschnitt "Bitraten-Kontrolle".

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #8 on: December 11, 2016, 04:47:51 PM »
bez. "Musterxemplar": hatt ich zugunsten der Methode von Jan (alle .ts -dateien zusammenführen) schon gelöscht, hat sich also irgwie erledigt.

Was ist denn "2-pass-Encoding"?? das würd ich vllt mal demnächst ausprobieren...


Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5337
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #9 on: December 11, 2016, 04:56:23 PM »
- Eumagga0x2a ist eine der Entwickler (schreibt Code).
- Ich bin ein Benutzer. Hilfe aus meiner Benutzererfahrung.
So gibt es keine Konkurrenz.

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #10 on: December 11, 2016, 06:15:11 PM »
Quote
- Eumagga0x2a ist eine der Entwickler (schreibt Code).
- Ich bin ein Benutzer. Hilfe aus meiner Benutzererfahrung.
ok, aber was ist dieses "2-pass-Encoding"??
das würd mich interessieren!
vielen Dank!



Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5337
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #11 on: December 11, 2016, 06:44:02 PM »
ok, aber was ist dieses "2-pass-Encoding"??
das würd mich interessieren!
vielen Dank!
https://de.wikipedia.org/wiki/Two-pass_encoding

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #12 on: December 14, 2016, 01:00:26 PM »
und was muss ich in der Video-Decoder -fraktion eingeben?
(also welchen Video-Codec, Audio-codec und Ausgabe-Format?)

... erschwert wird das, da anscheinend nicht jede Einstellung funzt...

Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5337
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #13 on: December 15, 2016, 07:42:11 AM »
Wir können keine Entscheidung für Sie treffen. Dies wird vor allem durch die Zielhardware (Zuhause) (Standalone Media Player wie Flachbildschirm, Media Center / Player, ...) bestimmt.
Am häufigsten sind
- h264 (video codec) .mp4 oder .mkv (Container/Behälter)
- 44.1KHz Stereo AAC Audio oder MP3 (Wenn Ihre Hardware dies unterstützt.)
Andere Kombinationen sind möglich.  H264 mit .avi Behälter ist nicht empfohlen

Google Übersetzer: English - Deutsch: Avidemux Quickstart

muxer-raven

  • Newbie
  • *
  • Posts: 24
Re: Manche Files können nicht bearbeitet werden
« Reply #14 on: December 16, 2016, 02:04:27 PM »
gut (das war mir schon klar! ;-)!
aber wie kann man denn - mit ADM ?? - eine Datei von ca 6,5 GB auf ca 2,4 GB (also auf ca 35% herunter) verkleinern, mit dem kleinstmöglichen Qualitätsverlust (der machbar ist!), geht das mit ADM, oder wenn andere, zB Super (eRight), kennt da jemand irgends ein passendes Forum? (von Super eRight selber hab ich nichts gefunden....)
vielen Dank,