Author Topic: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte  (Read 123 times)

Fantasymerlin

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« on: August 13, 2017, 09:03:02 AM »
Guten Morgen,

ich bin schon am verzweifeln. Wenn ich eine Xvid mit 2-pass erstelle und dann encodiere dann gehen die bitraten an manchen Stellen über 10.000kbps hinaus. Ich habe schon versucht die Bitrate zu senken aber nicht grad gute Erfolge. Immer wieder gibt es Stellen mit mehr als 10.000 kbps. Über meine Media-Festplatte fängt genau an den Stellen der Film an zu stottern.

Ich konnte mit dem Tool Video-Bitrate Viewer diese Stellen finden.

Wo kann man die Bitrate so begrenzen, dass avidemux grundsätzlich nicht über 10.000 kbps hinaus geht?

Nutze das Profil Adv. Simple Lvl 4
2-Pass mit 2000 kbps durchschnittlich
Avidemux 2.6.21

LG
« Last Edit: August 13, 2017, 09:07:07 AM by Fantasymerlin »

Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5423
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #1 on: August 14, 2017, 05:02:52 AM »
Einige Informationen fehlen.
Some information is missing.

Was konvertierst du? Video Spezifikation Details?
What are you converting? Video specification details?

Vorläufiger Test mit 720p (3sat Video) gibt: test.png
Preliminarily test with 720p (3sat video) gives:

Haben Sie [v]  XVID fcc (sonst DIVX) verwendet? Xvid4.png
Have you used [v] XVID fcc (otherwise DIVX)?

Quellvideo: 720p4audioTracks3sat.ts 68.8 MB
Endresult-Video: 720p4audioTracks3satXvid4.mkv 14.4 MB

Getestet mit: avidemux 2.7.0 170813-64bit @ http://www.avidemux.org/nightly/
« Last Edit: August 14, 2017, 05:12:23 AM by Jan Gruuthuse »

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1240
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #2 on: August 14, 2017, 06:36:11 AM »
Warum überhaupt Xvid statt AVC/h264? Die Wahl eines besseren Codecs würde zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Fantasymerlin

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #3 on: August 14, 2017, 06:56:03 AM »
Guten Morgen,

ja ich konvertiere XVID. Also Häckchen ist bei mir natürlich auch gesetzt. Ich nehme XVID, da dieses Format auch wirklich von nahezu allen Geräten unterstützt wird. Mir ist schon klar, dass man mit x264 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen würde, aber die Medienfestplatte unterstützt dies nicht. Die Einstellungen wie auf dem Screenshot habe ich auch so gemacht. Habe mit quantizer 2, 3 und 4 getestet.

XVID ist eben ein gängiges Format und ich halte es für Homevideos als vollkommend ausreichend. Also darüber hinaus erfordert auch spezielle Geräte, welche im Homebereich die meisten nicht haben. Ich persönlich brauche kein Kino zuhause. Ich bin mit der Quali von XVID vollkommend zufrieden. Ein Sound mit 5.1 und 224kbs packt XVID auch wunderbar und es reicht auch vollkommend aus für mich.

Natürlich nehme ich auch h264 etc. wenn es dann einfacher wäre für mich aber dann muss es auch unterstützt werden.

Sobald die Bitrate zu hoch ist, fängt das Gerät an zu stottern. Musste nun feststellen, dass es selbst bei 8883kbs stottert. Ich gehe mal davon aus, dass es ab 8000kbs problematisch wird. Langsam glaube ich, dass diese Medienfestplatte es einfach nicht packt. Es scheint so, dass ich wohl in eine neuere Investieren muss.

Mir ging es darum, dass man Avidemux beibringt, alle Bereiche über 10000kbs automatisch auf max. 10000kbs zu begrenzen. Bzw. im neuesten Fall auf 8000kbs zu begrenzen. Wenn ich mich nicht irre ist ja eigentlich bei XVID bei 8000kbs schluss aber Avidemux geht darüber hinaus.

Wenn ich das XVID am TV direkt abspiele, dann kein stottern. Ist nur bei meiner Medienfestplatte. Ist eine LACIE Classic.

Ich befürchte, dass diese Medienfestplatte nichts mehr taugt. Hat jemand eine Idee welche Medienfestplatte gut wäre? Also eine die auch alle möglichen Formate problemlos abspielt? Dann würde ich mir demnächst eine neue kaufen. Diese sollte XVid und auch dann h264 und h265 also auch die neueren Formate problemlos können.

LG
« Last Edit: August 14, 2017, 07:34:56 AM by Fantasymerlin »

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1240
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #4 on: August 14, 2017, 09:35:32 AM »
Jeder halbwegs moderne Fernseher (5 Jahre oder weniger) kann Datenträger, zumal solche mit dem FAT32-Dateisystem, vielfach auch mit NTFS einbinden und AVC/H.264, die neuesten auch HEVC/H.265 ohne Hilfe einer "Medienfestplatte" dekodieren. Die Investition in eine solche wäre IMHO rausgeschmissenes Geld.

Avidemux encodiert Xvid nicht selbst, es nutzt die Schnittstellen der entsprechenden Bibliothek. Man müsste schauen, ob die APIs das Gewünschte hergeben.

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1240
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #5 on: August 14, 2017, 10:29:04 AM »
Auf den ersten Blick könnte man durchaus Einfluss darauf nehmen (vbv_maxrate), wovon Avidemux gegenwärtig keinen Gebrauch macht.

Fantasymerlin

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #6 on: August 14, 2017, 11:27:27 AM »
Ich habe mir nun eine WD platte geholt. Das Teil kann auch per USB am Fernseheraufnehmen und ist dabei wie eine normale Festplatte. Da man mit der per USB aufnehmen kann habe ich diese genommen sonst hätte ich dann eine ganz normale genommen. Die platte hat 2 TB und war günstig.

Mein Fernseher kann das ja auch. Es war immer nur umständlich ein Video auf USB um den dann via Fernseher ansehen zu können. Das erübrigt sich nun aber in Zukunft.

Dieses teil unterstützt dann eigentlich alles an Formaten. Somit könnte ich auch MKV nutzen. Aber auch bei xvid kann ich die Bitrate mit quantizer 1 machen oder 2 ohne ein stottern zu erleben. Ich denke mal der alte Mediaplayer war einfach zu schwach für solche Datenmengen.

Wie sieht es bei xvid mit dieser gop-size aus. Auf 200 lassen oder weil es PAL ist besser auf 250?. Und bframe mache ich immer mit 2. wenn man bei xvid auf h263 geht hat man dann noch bessere Qualitäten?

Oder besser doch MKV mit h264?

Lg
« Last Edit: August 14, 2017, 11:36:26 AM by Fantasymerlin »

eumagga0x2a

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 1240
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #7 on: August 14, 2017, 11:53:51 AM »
Wenn das Ausgangsmaterial interlaced ist, unbedingt vor dem encodieren deinterlacen (yadif).

Wenn H.264 unterstützt wird, Xvid natürlich sofort vergessen, da qualitativ minderwertig. MKV als Container ist fein.

Fantasymerlin

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #8 on: August 14, 2017, 09:43:41 PM »
Ja mein TV unterstützt h264.

Das mit Interlaced weiß ich. Soweit wie ich informiert bin, benötigte man das früher bei den ganz alten Fernseher. Ich glaube war noch bei den Röhrenfernseher / die ersten Flat-TVs. Bei 100 HZ aufwärts wird das ja nicht mehr benötigt. Korrigiert mich wenn ich falsch liege aber ich habe in Erinnerung das mal so gelesen zu haben.

Die ganzen XVids kann man nach mkv umwandeln. Muss man da was beachten dass man die Quali 100% so übernehmen kann? Ich habe eigentlich bei den ganzen XVids eine recht gute Quali. Sind auch viele alte Videos dabei, bei denen da von der Quali oftmals nichts an Verbesserungen möglich ist aber ich möchte gerne das so erhalten wenn ich XVid --> h264 (mkv) mache. Was muss man dann bei avidemux einstellen?

Jan Gruuthuse

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 5423
Re: Xvid bitrate zu hoch für Mediafestplatte
« Reply #9 on: August 15, 2017, 03:57:05 AM »
Eine Lösung kann ein NAS (Netzwerk angeschlossenen Speicher) sein. Für Videoaufbewahrung / Aufnahme und als Medienserver (DLNA). Wenn dein TV DLNA unterstützt. Arbeitet über kabelgebundene Ethernet.

USB 2.0 könnte zu langsam sein mit Harddisk, Pufferung HD video.

Ich bin jetzt nur mit USB 3.0 Memory Stick 64GB für die Zeitverschiebung auf Set Top Box USB 2.0 . (Pause beim Fernsehen). Stopped Aufnahme auf usb Festplatten vor langer Zeit.
« Last Edit: August 15, 2017, 06:28:37 AM by Jan Gruuthuse »