Manuelle Korrektur von Bildstörungen in verlustfrei digitalisiertem Filmmaterial

Started by User1953, August 17, 2020, 05:46:49 pm

Previous topic - Next topic

User1953

Hallo,

konkret will ich Frame-genau folgende Schäden reparieren:

1) Zeilen-Dropouts in VHS-Videos
2) Vertikaler Halbbild-Versatz in VHS-Videos
3) evtl. auch Flecken in 8mm-Film

Das zeitaufwändige Vorhaben ist rein privat.
Meiner Ansicht nach lohnt sich das nur
bei Raritäten evtl. mit hohem ideellem Wert.

Zu 1) zur Korrektur von Zeilen-Dropouts,
   verwende ich derzeit der Einfachheit wegen
a) Avidemux 2.77 zum verlustfreien Exportieren
   eines schadhaften Frames im png-Format.
   Zusätzlich wird ein fehlerloses führendes/
   folgendes Frame ebenso als png gespeichert.
b) Das Frame-Paar wird gemeinsam in
   Microsofts PHOTOEDITOR geöffnet.
   (läuft auch mit Windows10Pro & Office Paket)
   Die schadhafte/n Zeile/n markiert man per Rahmen.
   Mit den erhaltenen Koordinaten holt man
   sich dann den entsprechenden fehlerfreien
   Ausschnitt des Referenzbilds per copy & paste.
   Dann verlustfreies Speichern des reparierten
   Frames als png.
   (Einfache Bedienung mit wenigen Mausclicks)
c) Zurück in Avidemux wird das reparierte png-Frame
   als vollformatiges Logo auf das schadhafte
   Original gelegt. (X=Y=0, Alpha=255, 0.0s)
   Abschnittsweise angewandt auf dieses
   einzige Frame.
   Leider kommt es dabei bei mir zu einem
   leichten Grünstich des reparierten Frames.
   Die erforderliche Fehlerkompensation folgt
   per MPlayer eq2 mit Brightness 0.02 & Green 0.97
   entsprechend abschnittsweise. (Lästiges Extra
   bei einem größeren Projekt)
   
   Der Farbfehler entsteht auch nach Export
   eines Frames als png und unbearbeiteter
   Rückführung desselben als Logo an ursprüngliche
   Stelle.
   Einen Einfluss durch den PHOTOEDITOR
   schließe ich daher aus.
   
?? Fragen zu 1)
   
   Wie ist der Farbfehler zu erklären?
   Ist eine Abhilfemaßnahme realistisch?

Zu 2) Um Halbbilder in ihrer vertikalen Ausrichtung
   zu korigieren, verwende ich die
   Halbbilder-Übereinander-Filterfunktion von
   Avidemux. Dann speichern als png wie unter 1).
   Die Fehlerkorrektur anhand eines fehlerfreien
   Referenz-Halbbildstapels erfolgt ebenfalls
   einfach mit dem PHOTOEDITOR.
   Der korrigierte, wie unter 1) als Logo eingefügte
   Halbbildstapel lässt sich jedoch nicht
   abschnittsweise entstapeln.
   Dies erschwert den gemeinsamen Umgang
   mit interlaced Vollbildern.
   
??  Frage zu 2)
   
   Lässt sich die Abschnittsweise-Anwenden-Funktion
   aktivieren, und zwar für die 2 Filter
   -Halbbilder übereinander,
   -Halbbilder entstapeln ?
   
?? Frage zu Frame als jpg speichern:
   
   Lässt Avidemux eine Einstellung der
   Kompressionsrate zu?
   (Evtl.: Warum nicht?)
   
   Abschließende Anregung
   
   Ein Filter mit einem editierbaren Bildfenster
   wäre meiner Ansicht nach eine Aufwertung
   des Videoeditors.
   Z.B. Copy & Paste eines markierten
   Bildausschnitts zwischen 2 Frames zur
   Korrektur von Bildstörungen ohne Umwege.
   (vgl. 2 Frames im PHOTOEDITOR)
   
   Freundlichen Rat nehme ich gerne entgegen.

eumagga0x2a

Quote from: User1953 on August 17, 2020, 05:46:49 pmZu 1) zur Korrektur von Zeilen-Dropouts,
  verwende ich derzeit der Einfachheit wegen
a) Avidemux 2.77 zum verlustfreien Exportieren
  eines schadhaften Frames im png-Format.
[...]
c) Zurück in Avidemux wird das reparierte png-Frame
  als vollformatiges Logo auf das schadhafte
  Original gelegt. (X=Y=0, Alpha=255, 0.0s)
  Abschnittsweise angewandt auf dieses
  einzige Frame.
  Leider kommt es dabei bei mir zu einem
  leichten Grünstich des reparierten Frames.

Sollte durch [coreImage] Reduce rounding errors in BitBlitAlpha, take the fast lane for the edge case of alpha = 255 in künftigen Nightlies behoben sein, danke für die Beharrlichkeit.


Quote from: undefinedLässt sich die Abschnittsweise-Anwenden-Funktion
  aktivieren, und zwar für die 2 Filter
  -Halbbilder übereinander,
  -Halbbilder entstapeln ?

Ja, das wäre problemlos möglich. Das Einsatzszenario erscheint jedoch äußerst exotisch.

 
Quote from: undefined?? Frage zu Frame als jpg speichern:
 
  Lässt Avidemux eine Einstellung der
  Kompressionsrate zu?

Derzeit in dieser Funktion nicht, verfügbar aber in den Einstellungen des Mjpeg Encoders (beide sind im Grunde dasselbe).

Quote from: undefined(Evtl.: Warum nicht?)

Zweifelhafte Bilanz zwischen geschätzter Häufigkeit des Situationen, wo man diese Steuerungsmöglichkeit brauchen würde, und der Verkomplizierung der grafischen Oberfläche?

Dagegen wäre eine Eingriffsmöglichkeit in den Wertebereich (16-235 gegenüber 0-255) wirklich dringend notwendig, IMHO.
 
Quote from: undefinedEin Filter mit einem editierbaren Bildfenster
  wäre meiner Ansicht nach eine Aufwertung
  des Videoeditors.

Leider gänzlich jenseits des Machbaren.

User1953

Hallo,

vielen Dank für die eingeleitete Abhilfe.
Mit Spannung erwarte ich die Wirkung der
Programmänderung. In 10 Tagen, wenn ich
vom Urlaub zurück bin, folgen dann
entsprechende Tests.

Bis dahin kommt vielleicht die eine oder andere
Anregung weiterer User hinzu.

User1953

Hallo,

zu der von mir eingereichten Frage

Lässt sich die Abschnittsweise-Anwenden-Funktion
  aktivieren, und zwar für die 2 Filter
  -Halbbilder übereinander,
  -Halbbilder entstapeln ?

und der erhaltenen Antwort

"Ja, das wäre problemlos möglich. Das Einsatzszenario erscheint jedoch äußerst exotisch"

will ich noch ergänzend vortragen:

Die abschnittsweise Anwendung des Filters "Halbbilder übereinander" erscheint auch mir nach genauer Überlegung verzichtbar. Zum gelegentlichen Abspeichern eines einzelnen Halbbild-Stapels zwecks externer Korrektur aktiviere ich nur für diesen Vorgang die Funktion "Filter anwenden". Zu Ende des Projekts entferne ich den Filter. Die von mir gewünschte Selektion ist damit erreicht.

Anders sieht es aus, wenn ich den extern korrigierten/reparierten Halbbildstapel Frame-genau wie bereits beschrieben per "Logo einfügen" in das Projekt wieder rückführen will. Hier wäre die abschnittsweise Anwedung des Entstapelns hilfreich.

Aus Interesse an der Programmiersprache:
Könnte ich einen Einblick bekommen in den Programmabschnitt, der für die Deaktivierung der Abschnittsweise-Anwenden-Option (aktuell eingegraut) verantwortlich ist, und zwar für den Filter "Halbbilder entstapelm"?

Freundliche Grüße




eumagga0x2a

Quote from: User1953 on August 20, 2020, 07:46:23 pmKönnte ich einen Einblick bekommen in den Programmabschnitt, der für die Deaktivierung der Abschnittsweise-Anwenden-Option (aktuell eingegraut) verantwortlich ist, und zwar für den Filter "Halbbilder entstapelm"?

avidemux_plugins/ADM_videoFilters6/stackField/unstackField.cpp:42

DECLARE_VIDEO_FILTER in DECLARE_VIDEO_FILTER_PARTIALIZABLE abändern (vgl. "Add logo").

User1953

Hallo,

ich hab's verstanden. Ich sollte mich da mal ein wenig einarbeiten. Learning by doing, vielleicht. Momentan erschöpfen sich meine Fähigkeiten als Programmierer im Erstellen kleiner VB-Scripts, etwas über "Hello world" Niveau.

Vielen Dank

User1953

Hallo,

wie eingangs erwähnt nutze ich Avidemux auch zur Korrektur von Bildstörungen in VHS-Filmmaterial, hauptsächlich Dropouts und vertikaler synchronisationsbedingter Halbbildversatz. Hierzu exportiere ich das zu bearbeitende Frame bzw. übereinander gestapelte Halbbildpaar vorzüglich als png, zur Meidung von Kompressionsverlusten. Die externe Reparatur erfolgt dann per Bildbearbeitungsprogramm. Die Rückführung der reparierten Frames geschieht per Logo-Einfügen-Filter in der Standardeinstellung.

Derart rückgeführte Frames zeigten einen leichten Grünstich.

Ab dem Nightly vom 30.08.2020 hat sich einiges gebessert:

Bei der beschriebenen Prozedur mit jpg-Bildern gibt es bis auf leichte Kompressionsverluste keine Beanstandungen mehr.

Die gleiche Prozedur mit png-Bildern resultiert in einem hauchzarten Helligkeitsverlust.
Dieser lässt sich mit nachgeschaltetem mPlayer eq2 in der Einstellung Gamma 1.01 perfekt ausgleichen.


Abschließend 3 Punkte, die evtl. interessant wären:

1) Die Rückführung eines reparierten Halbbildstapels ist wie beschrieben möglich. Die dann erforderliche Funktion 'abschnittsweises entstapeln' ist jedoch deaktiviert. Momentan löse ich das Problem in der Projektdatei für ein Frame beispielsweise durch den Eintrag

adm.addVideoFilter("partial", "filterName=unstackField", "startBlack=49640", "endBlack=49679")
Der Filter ist dann in Avidemux editierbar.

2) Gibt es eine (evtl. trickreiche) Möglichkeit die Kompressionsrate vor dem Speichern von jpg-Bildern einzustellen?

3) Nach dem Übergang der Avidemux-Versionen 2.7.6 auf 2.7.7 läuft bei mir der HuffYUV-Encoder fehlerhaft. Das Ergebnis sieht wie ein Farbnegativ aus. Evtl. U und V vertauscht. Nach Reinstallation von 2.7.6 ist der Fehler weg.

Gruß, User1953

eumagga0x2a

Quote from: User1953 on September 15, 2020, 12:49:36 pmNach dem Übergang der Avidemux-Versionen 2.7.6 auf 2.7.7 läuft bei mir der HuffYUV-Encoder fehlerhaft. Das Ergebnis sieht wie ein Farbnegativ aus. Evtl. U und V vertauscht.

Upps, vielen Dank, sehr gut gemerkt! Ich hatte vergessen, die Core-Komponente aller libavcodec-basierten Video-Encoder in Avidemux an die kürzlich vorgenommenen Korrekturen der Farbraum-Handhabung anzupassen. Soll durch [coreVideoEncoderFFmpeg] Fix colorspace handling behoben sein, bitte einen künftigen Nightly ausprobieren.