Author Topic: Fehlender Demuxer?  (Read 8659 times)

Laui

  • Newbie
  • *
  • Posts: 9
Fehlender Demuxer?
« on: January 23, 2014, 10:14:43 PM »
Windows 7 64bit
Avidemux 2.6.7 64bit

Avidemux öffnet keine m2v mehr in der o.g. Version, bekomme immer die Fehlermeldung "Cannot find a Demuxer for..." siehe Anhang. Kann er nicht mehr mit m2v umgehen oder warum?

« Last Edit: January 23, 2014, 10:16:54 PM by Laui »

cliffshit

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 50
Re: Fehlender Demuxer?
« Reply #1 on: January 24, 2014, 07:04:48 PM »
Kann er nicht mehr. Zumindest nicht in Version 2.6.x.

Version 2.5 arbeitet mit den Frameraten, 2.6. mit den Timecodes des Videos.
In den m2v Dateien sind keine Timecodes enthalten.

http://avidemux.org/smuf/index.php/topic,12460.msg64677.html#msg64677

Bleibt also nur, erst das Video in einen Container wie ts oder mkv zu muxen, damit Avidemux 2.6 damit was anfangen kann.

Laui

  • Newbie
  • *
  • Posts: 9
Re: Fehlender Demuxer?
« Reply #2 on: January 28, 2014, 12:34:36 AM »
Benutze jetzt Avidemux 2.5
Da das gefrickel zu MKV nicht funktioniert, weder Tools wie MKVMergeGui oder aber VirtualDubMod können mit m2v umgehen oder erstellen MKVs die Avidemux weiterverarbeiten kann.
Warum eine Funktion die wunderbar funktioniert hat in 2.5 jetzt in 2.6 nicht mehr umsetzbar, ich verstehe ja die Weiterentwicklung eines Programms, aber nicht wenn das kontraproduktiv ist.
Ich will auch nicht zig Programme nutzen müssen.
Nehme mit DVBViewer DVB-T-Streams auf, nutze dann ProjectX und anschließend Avidemux, jetzt noch ein Programm dazwischen das wär mir ehrlich gesagt zuviel

cliffshit

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 50
Re: Fehlender Demuxer?
« Reply #3 on: January 28, 2014, 01:24:00 PM »
1. tsMuxer kann mit m2v umgehen: http://www.free-codecs.com/download/tsMuxeR.htm
2. DVBViewer nimmt den Stream doch direkt als .ts auf, und den kannst du gleich mit Avidemux öffnen und bearbeiten. Wozu der Umweg über ProjectX?